Direkt zum Hauptbereich

Treka aus Damaskus: Die Wahrheit über Ost-Ghouta


Der syrische Komiker Treka erklärt uns die Offensive in Ost-Ghouta.
Treka: „Heute reden wir über Ost-Ghouta. Seit 2012 wird Ost-Ghouta von radikalislamischen Gruppen wie die Al-Nusra FrontFailak al-Rahman und Jaish al-Islambeherrscht, die islamistische Armee. Jeder, der erzählen will, dass seien gemäßigte Freiheitskämpfer ist ein verdammter Lügner -
Ich präsentiere euch Jaisch al-Islam – bezahlt von den USA, UK und den Golfstaaten. (zeigt Bilder) Sehen die aus wie gemäßigte Rebellen? Nicht die Bohne. Wenn du mich fragst, sehen die aus wie zurückgebliebene Affen. Und das ist nicht alles. Diese Irren sperren Zivilisten in Käfige und benutzen sie als menschliche Schutzschilde. Guckt euch das an.
Warum können wir keinen Frieden haben? Weil die Medien auf uns pfeifen. Seit sechs Jahren feuern diese haarigen Gorillas tausende Raketen auf die Innenstadt von Damaskus, und die Mainstream-Medien haben keinen Ton dazu gesagt. Diese Raketen zielen auch nicht auf die syrische Armee oder ihre Kasernen. Die zielen auf Zivilisten und töten hunderte unschuldige Männer, Frauen und Kinder, und verletzen tausende. Das hier war vor nicht einmal zwei Wochen. (zeigt Bilder vom Raketenangriff auf Damaskus vom 23.2.2018)
Werden die Mainstream-Medien darüber berichten? Natürlich nicht, denn ihre Agenda ist es, die syrische Regierung zu verteufeln und zu stürzen. Man hört kein Sterbenswörtchen von ihnen, wenn die Islamisten aus Ost-Ghouta auf Damaskus schießen, aber man hört es sofort, wenn die syrische Regierung den Gegenangriff startet.
Wenn dir also jemand weismachen machen will, das seien gemäßigte Rebellen, die für Demokratie kämpfen, unterbrich sie bitte höflich und spuck ihnen ins Gesicht. Denn das ist eine dreiste Lüge. Wie kann man sagen, das sind Leute die für die Freiheit kämpfen, wenn die Frauen der Dschihadisten so aussehen?“
Zeigt Schwur der Dschihadistenfrauen aus Ost-Ghouta: „An alle Araber und Muslime, der Dschihad ist Pflicht für alle muslimschen Männer und Frauen. Wir schwören bei Allah dem Großen (erheben die Arme zum Hitler-Gruß) unsere Seelen unserem Land und allen Moslems zu opfern, unsere Männer, unsere Kinder und unsere Brüder im Dschihad im Kampf zu unterstützen, bis zum Sieg. Allah ist unser Zeuge. Takbir – Allahu Akbar!“
Treka: „Ist das nicht unglaublich? Kein Wunder, dass ihre Raketen immer in Wohngebiete fallen. Mit dem Schleier und Sonnenbrille in der Nacht sieht man doch überhaupt nichts! Wie schön denkst du wohl, dass du bist, um dich so verhüllen zu müssen? Oder vielleicht sind sie so haarig wie Austin Powers, das will dann wirklich keiner sehen.
Da sieht man, mit wem wir es in Syrien zu tun haben. Und noch etwas, das ihr bestimmt nicht aus den Medien erfahren werdet: Habt ihr gewusst, dass die syrische Regierung den Kämpfern in Ost-Ghouta mehrmals Friedensgespräche angeboten hat, aber sie immer wieder abgelehnt haben? Die syrische Regierung hat ihnen gesagt, wenn ihr die Waffen niederlegt, können wir Frieden schließen. Aber sie haben abgelehnt. Dann hat ihnen die syrische Regierung freien Abzug angeboten, damit sie zu ihren dschihadistischen Freunden in Idlib gehen können, damit die Zivilisten von Ost-Ghouta in ihre Häuser zurückkehren können. Das haben sie auch abgelehnt.
Und weißt du warum? Diese Typen sind nicht daran interessiert, weiter zu leben. Sie wollen nur den Menschen in Syrien die Schariah mit Gewalt aufzwingen, oder im Dschihad sterben, damit sie zu ihren 72 Jungfrauen können. Vergesst nicht, das sind die selben Wahnsinnigen, die bis zum Weihnachtstag gewartet haben, um Raketen auf Damaskus niederregnen zu lassen, nur damit die Christen dort kein friedliches Weihnachtsfest feiern können. Wir brauchen diese Typen wie blutige Hämorrhoiden.
Ich verstehe auch nicht, warum sie keinen Frieden schließen, so wie andere Gegenden von Damaskus, wo die Kämpfer die Waffen niedergelegt haben, Frieden geschlossen haben, und die Menschen in ihre Häuser zurückkehren konnten. Es stinkt mir, dass die Mainstream-Medien nur Meldungen bringen, die zu ihrer Agenda passen. Daran sieht man, dass ihnen die Leute hier völlig egal sind. Aber mir nicht. Deshalb bitte ich euch, dieses Video zu oft wie möglich zu teilen. Folgt mir auf Facebook und abonniert mich auf YouTube, um meine neusten Beiträge zu sehen. Ich wünsche euch allen Frieden, Sicherheit und Durchblick. Danke fürs Zusehen.“


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

270 Millionen Nichtmoslems durch islamischen Dschihad getötet

270 Millionen – andere Schätzungen gehen von 300 Millionen – “Ungläubige” wurden bislang in den 1400 Jahren der Terrorherrschaft der selbsternannten “Friedensreligion” im Namen Allahs ermordet. Das letzte, was viele dieser Opfer hörten, bevor man ihnen den Kopf abschlug oder, wie es für Nichtmoslems vorbehalten ist, langsam vom Hals Richtung Nacken abschnitt -eine besonders grausame, menschenunwürdige und das Leiden verlängernde Tötungsform (wird bis heute in Syrien und im Irak etwa angewandt) wobei die Dschihadisten das Abschneiden immer wieder unterbrechen, um sich am Röcheln und Todeskampf ihrer Opfer zu ergötzen) – das letzte also, was die meisten Opfer hörten waren hysterische “Allahu-akhbar”-Rufe aus den Kehlen ihrer Mörder. Niemand soll sagen, diese Grausamkeiten hätten nichts mit dem Islam zu tun. Sie sind im Gegenteil eine religiöse Pflicht jedes Dschihadisten. Denn Allah befiehlt an 216 Stellen des Koran, dass “Ungläubige getötet werden müssten. Und Mohammed befiehlt dies an…

Was ist ein uneheliches Kind im Islam wert?

Wenn Sie wissen wollen, ob alle Tunesier unanständig sind oder nur die in den Touristenhotels, wenn Sie lesen möchten, wie ein ägyptischer Heiratsvertrag aussieht, wenn Sie Ihr uneheliches Kind in eine nordafrikanische Ehe einbringen möchten, in all diesen Fragen ist, speziell für Frauen, die Bezness-Seite 1001Geschichte.de die erste Adresse im deutschsprachigen Raum. Im Forum gibt es Unterabteilungen für das Bezness in einzelnen islamischen Ländern. http://www.1001geschichte.de/ Bezness ist das Geschäft mit naiven europäischen Frauen, die sich ausnützen und heiraten lassen, wobei es dem Ehemann meist nur auf Geld und eine Aufenthaltsbewilligung ankommt. Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen, was uneheliche Kinder im Islam wert sind, antwortet die Userin Imene unmißverständlich: Uneheliche Kinder sind bei den Muslimen ein absolutes No-go. Ein Kind, das unehelich geboren wird, hat in sehr vielen islamischen Ländern nicht einmal Anspruch auf eine Geburtsurkunde bzw. es ist dan…

Der Schleier der Angst von Samia Shariff

Es war ein strahlender, eiskalter Januartag, an dem ich das Manuskript von Samia Shariff erhielt. Man erklärte mir in aller Kürze, dass eine Frau algerischer Herkunft, Mutter von sechs Kindern und heute in Kanada lebend, darin ihr dramatisches Leben und ihre gewagte Flucht aus ihrem Land beschreibt. Von Anfang an zog mich Samias aufwühlende Geschichte in ihren Bann. Sie enthielt viele verstörende Einzelheiten, aber ich musste diese bewegenden Seiten einfach zu Ende lesen. Und schließlich wusste ich ja, dass es der Erzählerin gelungen war, ihrem bedrückenden Schicksal zu entkommen.
Ich brauchte länger als erwartet, um die Flut von Frauenbildern zu bewältigen, die mir durch Samias Geschichte vor Augen getreten waren ... Zu viele eigene Erinnerungen kamen an die Oberfläche wie bei einem aufgewühlten Fluss. Ich konnte mir Samias Empfindungen sehr gut vorstellen - als kleines ungeliebtes Mädchen; als Heranwachsende, die ihre weiblichen Formen verbergen musste; als Fehlleistung ihrer Mutter,…