Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Der Islam und seine Komplizen stehen „rechts“

Gegen die Ausbreitung islamischer Herrschaftskultur in Europa. Aufruf für ein breites Bündnis der fortschrittlich-menschenrechtlichen Islamkritik Eine klare Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland will, dass der Islamzu Deutschland gehört. Der Islam ist abereine reaktionär-rückständige und repressive Weltanschauung verkörpert und eindeutig den Prinzipien einer säkular-demokratischen Gesellschaftsordnung widerspricht. Diese Einschätzung basiert auf unumstößlichen Fakten. Denn tatsächlich handelt es sich beim Islam in seiner ausschlaggebenden orthodoxen Grundgestalt nicht etwa um eine harmlose „Privatreligion“, der man uneingeschränkt „Religionsfreiheit“ einräumen darf, sondern vielmehr um eine zutiefst autoritäre Weltanschauung mit einem absoluten Geltungsanspruch und einem umfassenden Regelkanon, der eine vormoderne Herrschaftsordnung festlegt. Gottesglaube („Religion“) und gesellschaftlicher Regulierungsanspruch („Politik“) bilden im objektiv vorliegenden islamischen Weltanschauungssys…

Der nächste Fall: Türkischer Radfahrer prügelt Fußgänger tot, weil der im Weg war

Und wieder hat es einen Epileppy happy, Blödland,Köterrasse Bürger erwischt. Es lebe Multikulti! Ein 40-Jähriger ist tot, weil er im Weg war, als ein türkischer Radfahrer vorbei kam. Der Fußgänger starb gestern im Krankenhaus. Der Migrant hatte den Hannoveraner zunächst ins Koma geprügelt, jetzt ist dieser seinen Verletzungen erlegen.
Der 28-Jährige war vom Fahrrad gestiegen und hatte den Fußgänger in der Limmerstraße im Hannoveraner Ortsteil Linden-Nord angegriffen, weil dieser ihn angeblich behindert hatte, als er die Straße überquerte. Der Kampfsportler schlug dem 40-Jährigen mehrfach so massiv ins Gesicht, dass das Opfer mit schwersten Kopfverletzungen bewusstlos zu Boden ging.
Obwohl Passanten sofort Erste Hilfe leisteten, fiel der Fußgänger ins Koma und erwachte nicht mehr. Die Tat hatte sich am Montag ereignet. Am Donnerstag verstarb Ilja T. Die Polizei ermittelt inzwischen wegen Totschlags gegen den türkischstämmigen Radfahrer. Laut Staatsanwältin Kathrin Söfker soll der Angreif…

BRD-Wahnsinn pur: 4.200 Euro Strafe und 5 Monate Knast für Deutsche wegen verbotener Geste

Der Wahnsinn in der BRD kennt keine Grenzen. Während illegal eingereiste Vergewaltiger auf freiem Fuß sind, steckt man Deutsche in den Knast, weil sie verbotene Gesten zeigen. Der Regime Verfolgungswahn kennt keine Grenzen mehr Wir können uns alle an diverse Hitlergrüße bei Demonstrationen in Chemnitz erinnern. Viele blieben von Strafverfolgung verschont, denn als V-Mann darf man in der BRD auch ungestraft den Hitlergruß zeigen, um damit andere zu ähnliche Straftaten anzustacheln. Genau das ist in Chemnitz passiert und leider sind auch einige Personen auf diese Provokation hereingefallen. Diese erhielten nun die Quittung für ihre unüberlegten Handlungen. Doch das Außmaß der Strafen für dererlei Delikte ist erschreckend. Gegen einen geständigen und Reue zeigenden 24-Jährigen verhängte das Amtsgericht eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu je 35 Euro, also insgesamt 4.200 Euro. Weil er den Hitlergruß zeigte. Der Mann hat niemandem einen Schaden zugefügt. Das muss man sich mal auf der Zung…

Die „Zuwanderung“ ist eine Katastrophe für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt

Die Wirtschaft fordert den Import von „Fachkräften“ und den Verbleib von illegalen Migranten – aber kann ein Arbeitskräftemangel mit dem Import von Arbeitskräften gelöst werden? – wer das propagiert, glaubt auch an das perpetuum mobile. Hier eine Denkschrift …
Es gab eine Zeit, in der linke Ökonomen und Gewerkschafter dem Zustrom von Arbeitskräften aus dem Ausland kritisch gegenüberstanden. Denn wie lehrte einst Karl Marx? Jede industrielle Reservearmee schädigt den Kampf der Werktätigen, komme das Arbeitskräftewachstum von innen oder aus dem Ausland. Heute suchen die LINKEn ihr Heil im internationalen Proletariat (Proletarier aller Länder, vereinigt euch – in Deutschland), weil sie die heimische Arbeiterklasse verloren hat. Ihnen gibt scheinbar auch nicht zu denken, dass es der „Klassenfeind“ ist, der nach weiteren Arbeitskräften ruft. Aber lassen wir das, das müssen diese Strategen unter sich ausmachen. Die Frage ist, warum sind die Arbeitskräfte immer noch knapp, obwohl in den letzte…

Bundesregierung legt verzweifelt nach: Nochmal 3000 Euro mehr für die freiwillige Ausreise

Der deutsche Epileppi happy, Blödland,Köterrasse Bürger gibt sichgenerös. Während im Land die Armut weiter wächst. Immer hilfloser agiert die Bundesregierung, im Auftrag der Wähler, bei ihrem Lieblingsprojekt „Flüchtlinge“. Wie werden wir sie bloß wieder los? Vielleicht mit noch mehr Kohle? scheint sie sich zu fragen und legt im Zuge des StarthilfePlus Programms noch mal kräftig drauf. Für alle, die sich freiwillig zur Rückkehr in ihre Heimatländer entschließen, winken nun noch mal 3000 Euro extra.
Anfang Februar 2017 startete das StarthilfePlus Programm. Seitdem zahlt die Bundesregierung jedem Erwachsenen, dessen Asylverfahren noch läuft 1.200 Euro (Kinder unter 12 Jahren 600 €) für seine freiwillige Ausreise. Jeder abgelehnte Asylbewerber oder sogenannter Schutzberechtigte kann sich über 800 Euro (Kinder unter 12 Jahren 400 €) freuen. Besteht eine Familie aus mehr als vier Mitgliedern kommt noch mal eine einmalige Zahlung von 500 € hinzu.
Der neue von der Bundesregierung beschlossenen…

Schorndorf: „Südländer“ prügeln und peitschen auf Bürger ein

Auch sie wollten Multikulti, jetzt müssen sie damit leben. In der aktuellen Ausgabe der Schorndorfer Nachrichten heißt es am Mittwoch: „Unbekannte traktieren fünf Männer mit Waffen„. Nicht nur, dass dieser in einer Gruppe erfolgte Angriff in einer Stadt der Größe von Schorndorf früher unbekannt war – nein, auch die Art und Weise ist eine völlig neue. Eine dunkel gekleidete Gruppe Angreifer überfiel um 23.30 Uhr am Samstag grundlos fünf Männer im Alter zwischen 30 und 33 Jahren, als diese ein Lokal verlassen hatten. Tatort „Neue Straße“ in der Schorndorfer Altstadt. Dabei benutzten die Gewalttäter auch eine in diesen Breitengraden eher ungewöhnliche Waffe: „eine Art Peitsche“, wie einer der Verletzten zu Protokoll gab. Außerdem schlugen und stachen die schlecht Deutsch sprechenden, arabisch aussehenden und allesamt schwarzhaarigen Täter mit Schlagstöcken und mindestens einem Messer auf die Männer ein. Eine Schnittwunde in Herzhöhe, eine aufgeplatzte Lippe und stark blutende Platzwunden an…

Hetzjagd auf deutsche Frauen eröffnet – im ganzen Land

Nicht nur München ist zum Oktoberfest im Ausnahmezustand. In ganz Deutschland fließen nicht nur Bier, sondern auch Blut und andere Körperflüssigkeiten. Dieses Jahr rechnet die Polizei laut einem Bericht der AZ mit mehr Sexualdelikten, da nun auch „Grabscher“ juristisch verfolgt werden. Aber: Die Zahl der Taten hat sich schon vorher dramatisch erhöht. 2017 verdoppelte sie sich im Vergleich zum Vorjahr, so die Welt . Zum Auftakt gab es die ersten zwei Anzeigen wegen einer leichten sexuellen Übergriffigkeit. „Handfester“ gingen zwei „Männer“ eine Stunde später vor. Sie hielten eine schwedische Touristin fest und griffen ihr in den Schritt. Für die Ex-Grüne Jutta Ditfurth ist das Problem hausgemacht und Teil der „deutschen Leitkultur“. Sie twittert: „Saufen, scheußlich singen, schunkeln, Kellnerin anpöbeln, sich ausnehmen lassen, saufen, sexuell belästigen, kotzen. Das ist deutsche Leitkultur.“ Wieder einmal liegt sie falsch – wie die ersten Polizeiberichte aus ganz Deutschland offenbaren.

Jugendlicher wird von Migranten zusammengeschlagen, weil er an seiner Schule deutsch sprechen wollte

Niedersachsen/Hameln – Das Leid deutscher Schüler an staatlichen Schulen mit hohem, muslimischen Schüleranteil ist seit Jahren bekannt. Die in der Minderheit befindlichen Schüler werden drangsaliert, geschlagen und simulieren – oft aus Angst heraus – den „Kanakspeech“ der muslimischen Mehrheit. An einer Schule in Hameln wurde nun ein Deutscher von Mitschülern mit Migrationshintergrund brutal zusammengeschlagen. Sein Vergehen: Er hatte sich die Kommunikation auf einem Messenger in der Klassengruppe auf Deutsch gewünscht. Und die deutschen Eltern haben dazu nichts zu sagen. Unter der mehr als verharmlosenden Überschrift „Auseinandersetzung an der Bushaltestelle – Kommunikation gelingt, wenn man dieselbe Sprache spricht“ bestätigt die Eugen-Reintjes-Schule  auf ihrer Internetseite den Vorgang mit den Worten: „Am Dienstag, dem 11.09.2018, ist es gegen 13:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen an der Bushaltestelle der Eugen-Reintjes-Schule gekommen. Grund der Auseinan…

Weißhelme bereiten in Syrien Fake-Videos von Giftgasangriffen mit echten Todesopfern vor

Nach den Drohungen des Westens, Syrien im Fall eines Chemiewaffeneinsatzes anzugreifen, verdichten sich die Hinweise auf eine Operation unter falscher Flagge. Laut russischem Militär drehen die Weißhelme derzeit in Verbund mit Terrorgruppen entsprechende Fake-Videos. Die sogenannten Weißhelme fertigen in der syrischen Provinz Idlib derzeit Videomaterial von angeblichen Giftgasangriffen auf Zivilisten an, um sie der Regierung anzulasten. Das gab das russische Zentrum für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien bekannt. Demnach bereiten die vermeintlichen „Zivilschützer“ zudem eine Operation unter falscher Flagge vor, bei der auch echte toxische Substanzen eingesetzt werden sollen. Eine Reihe von Fernsehsendern aus dem Nahen Osten sowie eine regionale Tochtergesellschaft eines US-Senders hätten „in der Stadt Dschisr asch-Schughur in der Provinz Idlib neun Videos von einem inszenierten Chemiewaffenangriff gedreht“, so das Zentrum. Weiterhin gebe es laut dem russischen Militär Hinweise…

Messerstiche, Faustschläge, Beschimpfungen: Rettungsstellen-Mitarbeiter klagen an

Auch sie sind treu an der Seite ihrer Führerin Merkel. Jetzt werden sie von der Realität besucht, und beschweren sich. Inzwischen herrschen in Rettungsstellen der Kliniken Zustände wie in islamischen Bürgerkriegs-Ländern. Messer-Attacken, Beschimpfungen, Drohungen und Gewalt sind an der Tagesordnung. In einem Brandbrief berichten Mitarbeiter einer Berliner Notaufnahme, was sie jeden Tag erleben müssen. Darunter ist einer, dem selbst in Oberkörper und Arm gestochen wurde. Die Mediziner des Urban-Krankenhauses in Berlin-Kreuzberg schildern in dem Schreiben eine Vielzahl gewalttätiger Übergriffe und Bedrohungen. Beschimpfungen wie „Nazi“ und „Fickt euch“ seien „für uns an der Tagesordnung“, heißt es in dem Brief an den Betriebsrat des Krankenhauses, den die „BZ“ jetzt veröffentlicht hat. Verbreitet seien Drohungen wie „Ich steche dich ab“, „Ich mache dich fertig“ oder „Ich warte auf dich, bis du Schluss hast“, berichten die Mitarbeiter. Diese Worte „führen doch häufiger zu einem Gefühl der…

Fußgängerzone Hamburg: Afghane vergewaltigt 14-Jährige

Als sich die 14-Jährige entfernte, folgte er ihr, verwickelte sie immer wieder in „Gespräche“ und zog sein Opfer im Bereich des Elektromarkts „Saturn“ an der Mönckebergstraße plötzlich in einen Hauseingang. Obwohl sich das Mädchen heftig wehrte, vergewaltigte der „Schutzsuchende“ die Minderjährige. Das Mädchen versuchte sich noch vergeblich zu wehren. Der „Mann“ nahm laut Polizei „sexuelle Handlungen an ihr vor“. Warum niemand dem schreienden Mädchen am helllichten Tag half, ist derzeit noch unklar. Möglicherweise ist die Bevölkerung in Hamburg bereits völlig abgestumpft gegen die vielfachen Gewalttaten der importierten Merkel-Zombies. Anschließend verfolgte der „Geflohene“ sein Opfer bis in die U-Bahn, in die sie vor ihm flüchtete. An der Haltestelle Hoheluftbrücke verließ die 14-Jährige die Bahn und bat an einer Tankstelle völlig schockiert um Hilfe. Polizisten konnten den pädophilen Vergewaltiger „Mansor S.“ sodann im Umfeld der Tankstelle festnehmen. Der 30-jährige Afghane ist weg…

Afghanischer Triebtäter vergewaltigt 18-jährigen Deutschen

Jetzt trifft es auch die Männer: Es hat einen deutschen Epileppi Blödland Köterrasse Bürger erwischt Im Sauerland ist ein 18-jähriger Deutscher Opfer einer brutalen Vergewaltigung durch einen afghanischen Triebtäter geworden. Der Mann musste nach der Tat im Krankenhaus behandelt werden. Nicht nur deutsche Frauen werden immer häufiger Opfer kultureller Bereicherung in Form von sexueller Belästigung und Vergewaltigung. Auch immer mehr Tiere und neuerdings junge Männer stehen auf der Liste fremder Sextouristen. In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 01:30 Uhr in Arnsberg zu einer brutalen Vergewaltigung eines 18-jährigen Deutschen. Täter war ein 17-jähriger Afghane. Der Asylgast von Deutschen eingeladen, ist – wen wundert es – polizeibekannt. Er bedrohte sein Opfer mit einem spitzen Gegenstand und vergewaltigte den Deutschen anschließend. Traumatisiert und durch die abscheuliche Tat verletzt, musste das Opfer im Krankenhaus behandelt werden. Im Laufe des Sonntags wurde der 17-jährige Illegal…

Jessiden-Sklaverei, Kinderhandel, Todesdrohungen an Journalisten: Sollte die Türkei in der NATO bleiben?

Der 3. August war der vierte Jahrestag der ISIS-Invasion in Sinjar, Irak, und der Beginn des Genozids der Jessiden. Seit diesem Datum im Jahr 2014 wurden laut der Organisation Yazda etwa 3.100 Jessiden hingerichtet oder starben an Dehydrierung und Hunger. Mindestens 6.800 Frauen und Kinder wurden von ISIS-Terroristen entführt und sexuell und physisch missbraucht, Gefangene wurden zum Islam gezwungen, und kleine Jungen wurden von ihren Familien getrennt und zu Kindersoldaten gezwungen, so der Bericht "Gegen die Uhr arbeiten: Dokumentation der Massengräber von Jessiden, die vom islamischen Staat getötet wurden." Außerdem wird von 3.000 Jessidenfrauen und -mädchen angenommen, dass sie nach wie vor in ISIS-Gefangenschaft gehalten werden, ihr Aufenthaltsort ist unbekannt. Ein Jessiden-Kind wurde kürzlich in Ankara, Türkei, verkauft und dann durch die Vermittlungsbemühungen von Jessiden und humanitären Hilfsorganisationen befreit, so ein Bericht von Hale Gönültaş, einer Journalisti…

Kinderbräute in der Türkei

40% der Mädchen unter 18 Jahren in der Türkei werden nach Angaben des Türkischen Philanthropiefonds zur Heirat gezwungen.
Im Januar 2018 schlug eine Regierungsstelle unter Präsident Recep Tayyip Erdoğan vor, dass Mädchen ab 9 Jahren und Jungen ab 12 Jahren nach islamischem Recht heiraten können sollten.
"Niedrige Bildung" bedeutet fast die ganze Türkei: Die durchschnittliche Schulzeit im Land beträgt nur 6,5 Jahre.
In der Türkei dürfen Sie eine 13-Jährige missbrauchen, ohne verurteilt zu werden, aber den Präsidenten dürfen Sie nicht ärgern.
Wo sehen Sie Ihre Tochter lieber, wenn sie 13 ist? In der Schule oder im Bett mit einem erwachsenen Mann? Die Antwort auf diese Frage ist in weiten Teilen der Welt unumstritten. In islamischen Gesellschaften jedoch - einschließlich der nicht-arabischen und theoretisch säkularen Türkei - kann jeder die Antwort erraten. In solchen Staaten kämpft die Polizeimacht der Regierung in der Regel nicht gegen die patriarchalische Tradition, sondern unte…

Aufgedeckt: Türkischer SPD-Politiker beging Sozialhilfebetrug in Millionenhöhe

Dass die Bundesrepublik Deutschland der perfekte Wirtskörper für Parasiten aller Art ist, dürfte vielen aufmerksamen Mitmenschen bereits aufgefallen sein. Nicht nur Politiker bedienen sich immer schamloser am hart erarbeiteten Steuergeld der Bundesbürger. Auch kriminelle Ausländer haben schon lange erkannt, dass man die BRD hervorragend um Millionen von Euros erleichtern kann. Anfang des Jahres war ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss der Bremischen Bürgerschaft zur Erkenntnis gelangt, dass „Vater und Sohn Öztürk in den Jahren 2013 bis 2016 Vereine zu einem System zur Ausplünderung der Sozialkassenaufgebaut“ hatten. Die beiden Türken stellten aus Südosteuropa, vor allem aus Bulgarien eingewanderten Osteuropäern zum Schein niedrig dotierte Arbeitsverträge aus. Mit diesen zogen die Ausländer zum Jobcenter Bremerhaven und erhielten dort aufstockende Sozialleistungen. Einen Teil dieser Beträge lieferten die Betrüger anschließend bei den Öztürks ab. Pro Empfänger sollen 2.000 bis 6.00…