Direkt zum Hauptbereich

Schweden: 7 (!) Bombenschläge seitens Moslems in den letzten 12 Tagen. Deutsche Lügenpresse schweigt

Chronik:
  • 10.10.17 (Autobombe),
  • 13.10. (Bombe auf Vill,
  • 15.10. (Autobombe),
  • 18. 10. (Polizeistation hochgejagt),
  • 18.10. Granate unter Auto gefunden),
  • 21. 10. (Granate),
  • 22. 10. (Feuerbomben wie Molotow-Cocktails etc.)

7 Bombenanschläge wurden von Migranten in Schweden innerhalb der letzten 12 Tagen verübt. Und in Deutschland wird dies totgeschwiegen!
In 12 Tagen verübten schwedische Moslems 7 Bombenanschläge in Schweden. Kein westliches Medium berichtete - was nicht nur ungeheuerlich ist, sondern nur die Spitze des Symptoms unseres linksverseuchten und islamaophilen Europas veranschaulicht.
Die Gründe, warum darüber geschwiegen wird, lassen sich wie folgt - und keinesfalls vollständig - zusammenfassen:

  • Schwedische Sozialisten, die dieses Land seit Jahrzehnten regieren und in den Untergang, sprich in seine totale Islamisierung geführt haben, wollen nicht, dass Schweden oder Europäer von den destaströsen Verhältnissen ihrer jahrzehntelang verbrecherischen Politik erfahren.
    .
  • Die schwedischen Sozialisten haben ihr Land, einstmals das sicherste Land der Welt, in ein Land des Terrors, der Massenvergewaltigung und der Verfolgung jeder freien Meinungsäußerung verwandelt.
    .
  • Schweden steht auf List der weltweiten Länder, in denen Frauen durch Vergewaltigung bedroht sind, auf dem unfassbaren Platz zwei - hinter Lesotho, Südafrika. Obwohl ich darüber zahllose Male mit UN-Quellen berichtet habe, schweigt die deutsche Stalinpresse eisern zu diesem Thema.
    .
  • In Schweden sind 99 Prozent der Opfer von vergewaltigten Frauen Bio-Schwedinnen - und nahezu 100 Prozent der Täter sind Moslems.
    .
  • Wer  dies in Schweden anspricht, wird mit einer Anklage wegen  Volksverhetzung bedroht und muss sogar mit einer Gefängnisstrafe rechnen.
    .
  • Davor wird er von den komplett linksverseuchten schwedischen Medien (noch um einen gehörigen Schlag linker als Deutschland), öffentlich als "Un-Person" und "Neonazi" vorgeführt und an den schwedenweiten Medienpranger gestellt.
    .
  • Solcherlei behandelte Schweden haben entweder ihr Land verlassen müssen - oder verübten Selbstmord.
    .
  • Wenn Medien von einer zunehmenden "Neo-Nazi-Szene in Schweden reden, so ist das eine reine Lüge: Es sind Schweden, die ihr Land verteidigen wollen und aus allen Schichten der schwedischen Gesellschaft kommen.
    .
  • Schwedische Gewerkschaften geben massive Gelder für private Ermittlungsfirmen aus, um sog. "Islamhasser" und Kritiker der Islamisierung ausfindig zu machen und dann in den Medien vorzuführen. Was in aller Regel mit dem wirtschaftlichen Ruin dieser Personen endet.
    .
  • Die UN sieht Schweden bereits im Jahre 2030 auf dem Stand eines Dritteweltlandes abgesackt.
    .
  • 80 Prozent der schwedischen Sozialausgaben gehen für eingewanderte Moslems drauf - die meisten Moslems arbeiten nicht einen einzigen Tag, selbst nachdem sie die schwedische Staatsbürgerschaft erhalten haben.
    .
  • Schwedische Moslems rufen zu Töten von Bio-Schweden auf und fordern, Schweden in einen islamischen Staat zu verwandeln.
    .
  • Seitens der schwedischen Medien wird auch dies weitestgehend verschwiegen.
    .
  • Moslemische Täter und Schwerstkriminelle werden in den Medien meist als "Schweden" dargestellt. Um dies noch "glaubhafter" zu machen, vergibt die schwedische Verbrecher-Presse moslemischen Mördern, Vergewaltigern, Totschlägern oder Räubern schwedische Vor- und Nachnamen.
    .
  • In Schweden gibt es bereits dutzende, wenn nicht hunderte No-Go-Aereas. In solche, von Moslems beherrschte Stadtteilen, traut sich kein Bio-Schwede mehr hinein. Und selbst die Polizei hat Angst, in solchen Gebieten Patrouille zu fahren.
    .
  • Feuerwehreinsätze in diesen No-Go-Aereas werden grundsätzlich von starken Polizeikräften begleitet. Vor dieser Maßnahme wurden die Feuerwehr-Einsatzkräfte seitens schwedischer Immigranten mit einem Steinhagel "begrüßt". Es gab viel Verletzte und Schwerverletzte unter den Feuerwehrleuten. Dass westliche, selbstverständlich auch deutsche Medien darüber schwiegen, muss hier nicht noch einmal explizit erwähnt werden.
    .
  • Schwedische Sozial-Forschungs-Institute gehen davon aus, dass Schweden das erste islamische Land Europas sein wird. Ihm werden England, Belgien, Frankreich - und dann Deutschland folgen.
    .
  • Die schwedischen Bürger ziehen immer öfters weg aus den zunehmend islamisierten Städten aufs Land. Ihrer Islamisierung entkommen sie durch diese Maßnahme allerdings nur eine kurze Zeit.
    .
  • Denn immer mehr Moslems ziehen mittlerweile ebenfalls aufs Land. Sie haben begriffen, dass Kleinstädte viel leichter in die Hand des Islam zu bringen sind als Großstädte.
    .
  • Ihr Vorbild ist England: Dort gibt es bereits über 300 Kommunen und Kleinstädte, die fest in islamischer Hand sind und nach islamischer Scharia verwaltet werden. Von Moslems eingerichtete Straßensperren lassen keinen Bio-Engländer mehr in diese islamischen Hoheitsgebiete, in denen die englische Staatsgewalt bereits ausgeschaltet worden ist - es sei denn, er bekam dafür eine ausdrückliche Genehmigung durch den führenden Imam der betreffenden Gemeinde.

Quellen:


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

270 Millionen Nichtmoslems durch islamischen Dschihad getötet

270 Millionen – andere Schätzungen gehen von 300 Millionen – “Ungläubige” wurden bislang in den 1400 Jahren der Terrorherrschaft der selbsternannten “Friedensreligion” im Namen Allahs ermordet. Das letzte, was viele dieser Opfer hörten, bevor man ihnen den Kopf abschlug oder, wie es für Nichtmoslems vorbehalten ist, langsam vom Hals Richtung Nacken abschnitt -eine besonders grausame, menschenunwürdige und das Leiden verlängernde Tötungsform (wird bis heute in Syrien und im Irak etwa angewandt) wobei die Dschihadisten das Abschneiden immer wieder unterbrechen, um sich am Röcheln und Todeskampf ihrer Opfer zu ergötzen) – das letzte also, was die meisten Opfer hörten waren hysterische “Allahu-akhbar”-Rufe aus den Kehlen ihrer Mörder. Niemand soll sagen, diese Grausamkeiten hätten nichts mit dem Islam zu tun. Sie sind im Gegenteil eine religiöse Pflicht jedes Dschihadisten. Denn Allah befiehlt an 216 Stellen des Koran, dass “Ungläubige getötet werden müssten. Und Mohammed befiehlt dies an…

Was ist ein uneheliches Kind im Islam wert?

Wenn Sie wissen wollen, ob alle Tunesier unanständig sind oder nur die in den Touristenhotels, wenn Sie lesen möchten, wie ein ägyptischer Heiratsvertrag aussieht, wenn Sie Ihr uneheliches Kind in eine nordafrikanische Ehe einbringen möchten, in all diesen Fragen ist, speziell für Frauen, die Bezness-Seite 1001Geschichte.de die erste Adresse im deutschsprachigen Raum. Im Forum gibt es Unterabteilungen für das Bezness in einzelnen islamischen Ländern. http://www.1001geschichte.de/ Bezness ist das Geschäft mit naiven europäischen Frauen, die sich ausnützen und heiraten lassen, wobei es dem Ehemann meist nur auf Geld und eine Aufenthaltsbewilligung ankommt. Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen, was uneheliche Kinder im Islam wert sind, antwortet die Userin Imene unmißverständlich: Uneheliche Kinder sind bei den Muslimen ein absolutes No-go. Ein Kind, das unehelich geboren wird, hat in sehr vielen islamischen Ländern nicht einmal Anspruch auf eine Geburtsurkunde bzw. es ist dan…

Erlaubt der Islam die Vergewaltigung weiblicher Gefangener und Sklaven?

Kritiker des Islams und der Scharia behaupten, dass der Koran muslimischen Männern erlaube ihre weiblichen Gefangenen und Sklaven zu vergewaltigen (d.h. jene "die sie von Rechts wegen besitzen"). Muslime im Westen sind aber abgestoßen von dem Gedanken, dass ihre Religion Vergewaltigung erlauben könnte und sie bestehen darauf, dass der Islam diese Praxis verbietet.
Answering Muslims will dieser Frage im Folgenden nachgehen. Leider werde der Islam nicht von den Muslimen im Westen definiert, sondern von Allah und Mohammed im Koran und den Hadith.
Anstatt also eine Religion zu erfinden, die auf den Gefühlen der verwestlichten Muslimen beruht, sollte man sich den Koran und die Hadith genauer ansehen. Als Mohammeds Armeen Stadt um Stadt eroberten, nahmen sie viele Frauen gefangen, die sie oft verkauften oder mit denen sie handelten. Aber da die muslimischen Männer weit weg waren von ihren Ehefrauen, benötigten sie die Weisheit Allahs bei der Behandlung der weiblichen Gefangenen.
Un…