Direkt zum Hauptbereich

Irrenhaus Deutschland: 30.000 Euro monatlich für syrische Großfamilie

Syrische Großfamilie erhält mehr monatliche „Unterstützung“ als Gehälter von Bundeskanzler, Bundespräsident oder Spitzenmanagern.

Ein Stück aus dem Irrenhaus Deutschland: 3-millionste Folge
„Der syrische Familienvater reiste im vergangenen Jahr mit vier Ehefrauen und 23 Kindern aus der Türkei ein. Die traditionelle Großfamilie lebte zuvor auf mehrere Städte verteilt in Syrien. Der vermögende Geschäftsmann konnte sich dort ein Haus für jede Frau und sogar Bedienstete leisten. Nach islamischer Rechtsauffassung erlaubt der Koran einem Mann die Ehe mit bis zu vier Frauen und weitere Geliebte.“ Quelle

Dieser vermögende Geschäftsmann erhält nun für seine vier Frauen und 23 Kinder Monat für Monat 30.000 Euro. Macht 360.000 Euro pro Jahr.
Das ist mehr als ein Bundeskanzler, ein Bundespräsident oder ein Chefarzt einer Klinik verdienen. Mehr als die meisten Siemens-Chef-Manager verdienen. Und 10- bis 20mal mehr, als ein deutscher Arbeiter, der 40 Stunden pro Woche schuftet, brutto verdient.

Schaut man sich die Durchschnittsgehälter deutscher Arbeitnehmer an, dann wird der ganze Wahnsinn – ja das Großverbrechen der deutschen politischen Kaste gegen ihr eigenes Volk – noch deutlicher:

Das zeigt den ganzen Wahnsinn unser  Regierung:
Denn dieser Syrer hätte niemals nach Deutschland kommen dürfen. Warum ging er nicht in ein anderes islamisches Land und reichte dort Asyl als Kriegsflüchtling ein? Nun, man darf gewiss, sein, dass er als cleverer Geschäftsmann sich vorher erkundigte, was ihm der deutsche Staat für seinen Großfamilie zahlen würde. 30.000 Euro – also etwa 40.000 Dollar pro Monat: Das dürfte mit Sicherheit ein vielfaches lukrativer gewesen sein als seine Einnahmen in Syrien.
Er hätte auch wegen seiner Vielweiberei (Polygamie) niemals nach Deutschland gedurft. Denn in Deutschland gelten deutsche Gesetze. Versuchen Sie mal als Bio-Deutscher gleichzeitig mit 2 oder drei Frauen  verheiratet zu sein.
§ 172 STGB (für Doppelehe also eine doppelte Lebenspartnerschaft) sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Wenn man Bio-Deutscher ist. Wenn man islamischer Immigrant ist, gelten andere Gesetze: Sie dürfen nahezu alles – an den deutschen Gesetzen vorbei.

Längst haben wir in Deutschland eine Zweiklassenjustiz: Man kann auch sagen eine Rassenjustiz: Die deutsche Rasse wird bestraft. Rassen von Immigranten kommen straflos davon.
Deswegen habe ich schon mehrfach darauf hingewiesen, dass das derzeitige linkspolitische Establishment der wahre Nachfolger der NS-diktatur ist.
Nur mit umgekehrten Vorzeichen. Galt es im Dritten Reich: Deutscher ist hui, Nichtdeutscher pui – so ist es heute genau umgekehrt.
Die Verbrechen der deutschen politischen Kaste reichen für eine Anklage vor einem militärischen Sondertribunal mit der Möglichkeit der Verhängung einer Todesstrafe
  • Systematische Rechtsbeugung,
  • tausendfache Verletzungen deutsche Gesetze und grundgesetzliche Bestimmungen,
  • rechtswidrige Annullierung von Grundrechten (etwa Art 5 GG)
  • Verschwörung gegen Volk und Verfassung (Grundgesetz),
  • Verstöße gegen die rechtliche Auflage der Erhaltung Deutschlands als ein Volk der Deutschen (dieses wurde in mehreren Urteilen des Bundesverfassungsgerichts betont),
  • massive Verschwendung von Steuergeldern,
  • Planung und Durchführung eines schleichenden Genozids an der deutschen Urbevölkerung
Das reicht, um das gesamte linkspolitische Establishment, angefangen von der Bundeskanzlerin bis zu den Leitern von Landratsämter, vom Bundesgeneralstaatsanwalt bis hin zu Richtern und Staatsanwälten, von Journalisten bis hin zu linksgestrickten Lehrern und Schulbehörden, die unseren Kindern Genderismus und die ewige Schuld der Deutschen wegen 12 Jahren Naziherrschaft einflößen, vor ein Sondertribunal zu zitieren – und sie mit den höchstmöglichen Strafen zu verurteilen.
Zur syrischen Großfamilie
Zeugen berichten, die Frauen würden gelegentlich im Keller eingesperrt. Die halbwüchsigen Söhne sollen versucht haben, den Schulbesuch der Mädchen zu verhindern. Nachbarn beschwerten sich außerdem immer wieder über nächtliche Ruhestörungen und über Fahrräder, die vor Garagen oder auf der Straße abgestellt wurden. In der Wohnung in Welschneudorf wurden überdies ständig deutlich mehr Menschen angetroffen als die zugewiesenen sechs Bewohner, was ebenfalls zu Konflikten mit Anliegern führte.
Vor allem mit einem 16-jährigen Jungen gab es dabei immer wieder Probleme. Bürger aus Welschneudorf fühlten sich von ihm bedroht. Der junge Mann soll in der Wohnung sogar Mitarbeiter der Verwaltung körperlich angegriffen haben. Mittlerweile hat die Verbandsgemeinde die Familie in einer belebteren Gegend in Montabaur untergebracht. In einem kleineren Ort wie Welschneudorf sei die Situation sicher nicht ideal gewesen, berichtet der zuständige Fachbereichsleiter der Montabaurer Verbandsgemeindeverwaltung, Guido Göbel. (Quelle)
Wie kaputt unser Land durch Merkel und ihre Wähler geworden ist:
Da hilft nur noch ZIVILER WIDERSTAND gegenüber allen Behördenvertretern, Politikern und Institutionen, die sich an der „Flüchtlings-Verteilung“ beteiligen und sich damit am deutschen Volk und seiner Zukunft SCHULDIG machen, indem sie das Völkermord-Projekt Merkels in der Praxis „umsetzen“! Und dabei zum Teil noch kräftig „absahnen“ und in die eigene Tasche „wirtschaften“. Daher auch totaler Spendenboykott gegen Caritas-Verräter oder Rotes Kreuz, welche, neben den beiden Kirchen, die Hauptprofiteure der Überschwemmung Deutschlands mit islamischen Invasoren sind. Was für ein heruntergekommenes Land ist unser Deutschland nur geworden!
Diese DREISTIGKEIT muß man erstmal fertigbringen! Denn deutsche Familien, deren Ernährer kaum noch das Geld für die eigenen Kinder aufbringen können, sollen nach dem Willen des verbrecherischen Linkskartells auch noch zusätzlich diese mörderische Einwanderung moslemischer Großfamilien finanzieren.

Im Falle des oben genannten Syrers handelt es sich um eine Turbo-Islamisierung: Er hat vier Frauen , und schon 23 Kinder. Ein einziger Flüchtling kommt damit auf mehr Kinder als 12 deutsche Familien.
Der Sturz Merkels und ihres verrotteten Systems ist das oberste Gebot der Stunde
Nie hätte man es sich nach 1989 vorstellen können, daß 60 Jahre nach dem Schwerverbrecher Ulbricht nochmal so ein kommunistisches Monster, diesmal in GANZ Deutschland, an die Macht kommt! Sollte der Kelch nochmal an uns vorübergehen, muß danach drakonisch gegen alle kommunistischen Volks- und Menschen-Schädlinge vorgegangen werden und die mit 130 Millionen Todesopfern nach dem Islam schlimmste Ideologie für alle Zeiten verboten werden“
Dazu genügt vollkommen die Übertragung der jetzt bereits in Deutschland und Österreich gegen den Nationalsozialismus in Kraft befindlichen Gesetze auf alle verbrecherischen Linken und Bolschewisten! Merkel gehört nicht nur „weg“ von der Macht, sondern lebenslang eingesperrt.
Bei diesem Stand der Dinge kann nur noch ein zeitnaher STURZ dieses mörderischen Regimes das Volk vor der vollständigen Vernichtung retten! Sonst ist alles zu spät! Aber wehe den Mördern, wehe Merkel und ihrer Clique, sollten sie noch einmal für den von ihnen angerichteten SCHADEN zur Verantwortung gezogen werden!
Es sei daran erinnert, daß in Österreich von der „Provisorischen Regierung“ nach 1945 bei den Oberlandesgerichten sog. „VOLKSGERICHTE“ zur Aburteilung der Nazi-Verbrecher eingerichtet wurden, deren Name bewußt „in Anlehnung an den „Volksgerichtshof der Nazis“ gewählt wurde und die zahlreiche TODES-URTEILE verhängten. Quelle




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

270 Millionen Nichtmoslems durch islamischen Dschihad getötet

270 Millionen – andere Schätzungen gehen von 300 Millionen – “Ungläubige” wurden bislang in den 1400 Jahren der Terrorherrschaft der selbsternannten “Friedensreligion” im Namen Allahs ermordet. Das letzte, was viele dieser Opfer hörten, bevor man ihnen den Kopf abschlug oder, wie es für Nichtmoslems vorbehalten ist, langsam vom Hals Richtung Nacken abschnitt -eine besonders grausame, menschenunwürdige und das Leiden verlängernde Tötungsform (wird bis heute in Syrien und im Irak etwa angewandt) wobei die Dschihadisten das Abschneiden immer wieder unterbrechen, um sich am Röcheln und Todeskampf ihrer Opfer zu ergötzen) – das letzte also, was die meisten Opfer hörten waren hysterische “Allahu-akhbar”-Rufe aus den Kehlen ihrer Mörder. Niemand soll sagen, diese Grausamkeiten hätten nichts mit dem Islam zu tun. Sie sind im Gegenteil eine religiöse Pflicht jedes Dschihadisten. Denn Allah befiehlt an 216 Stellen des Koran, dass “Ungläubige getötet werden müssten. Und Mohammed befiehlt dies an…

Was ist ein uneheliches Kind im Islam wert?

Wenn Sie wissen wollen, ob alle Tunesier unanständig sind oder nur die in den Touristenhotels, wenn Sie lesen möchten, wie ein ägyptischer Heiratsvertrag aussieht, wenn Sie Ihr uneheliches Kind in eine nordafrikanische Ehe einbringen möchten, in all diesen Fragen ist, speziell für Frauen, die Bezness-Seite 1001Geschichte.de die erste Adresse im deutschsprachigen Raum. Im Forum gibt es Unterabteilungen für das Bezness in einzelnen islamischen Ländern. http://www.1001geschichte.de/ Bezness ist das Geschäft mit naiven europäischen Frauen, die sich ausnützen und heiraten lassen, wobei es dem Ehemann meist nur auf Geld und eine Aufenthaltsbewilligung ankommt. Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen, was uneheliche Kinder im Islam wert sind, antwortet die Userin Imene unmißverständlich: Uneheliche Kinder sind bei den Muslimen ein absolutes No-go. Ein Kind, das unehelich geboren wird, hat in sehr vielen islamischen Ländern nicht einmal Anspruch auf eine Geburtsurkunde bzw. es ist dan…

Der Schleier der Angst von Samia Shariff

Es war ein strahlender, eiskalter Januartag, an dem ich das Manuskript von Samia Shariff erhielt. Man erklärte mir in aller Kürze, dass eine Frau algerischer Herkunft, Mutter von sechs Kindern und heute in Kanada lebend, darin ihr dramatisches Leben und ihre gewagte Flucht aus ihrem Land beschreibt. Von Anfang an zog mich Samias aufwühlende Geschichte in ihren Bann. Sie enthielt viele verstörende Einzelheiten, aber ich musste diese bewegenden Seiten einfach zu Ende lesen. Und schließlich wusste ich ja, dass es der Erzählerin gelungen war, ihrem bedrückenden Schicksal zu entkommen.
Ich brauchte länger als erwartet, um die Flut von Frauenbildern zu bewältigen, die mir durch Samias Geschichte vor Augen getreten waren ... Zu viele eigene Erinnerungen kamen an die Oberfläche wie bei einem aufgewühlten Fluss. Ich konnte mir Samias Empfindungen sehr gut vorstellen - als kleines ungeliebtes Mädchen; als Heranwachsende, die ihre weiblichen Formen verbergen musste; als Fehlleistung ihrer Mutter,…